Die Kleinsten hoch zu Ross

Die Kleinsten hoch zu Ross

Am 28. Juli war es endlich soweit: Die Kindergartenkinder der Bewegungskindergartenstätte Wichtelwald in Kalt besuchten zusammen mit ihren Eltern und Betreuerinnen den Rosenthaler Hof in Dünfus, um das zuvor im Projekt „Kinder ans Pferd“ Erlernte in die Praxis umzusetzen.

Alex Gormanns, die Leiterin der Kindertagesstätte, zeigte den Kindern die verschiedenen Haltungsformen in Offenstall, Paddockbox usw. Die Kinder präsentierten begierig ihr Wissen, als es darum ging, Pferde anhand ihrer Farben zu bestimmen. Dann ging es ans Eingemachte - vier Pferde wurden den Kindern vorgestellt und es wurde unter Anleitung geputzt, Hufe ausgekratzt, Mähne geflochten und gesattelt.

So direkt am Pferd zeigte sich doch mancher Spross recht zurückhaltend, doch unter fachkundiger Anleitung einiger ReitschülerInnen des Rosenthaler Hofes war dies schnell überwunden. Danach ging es in die Reithalle und jedes Kind durfte auf dem Pferd seiner Wahl Runden durch die Halle drehen. Manchen Kindern fiel der Abschied von den Pferden richtig schwer und sicherlich wird es bei einigen nicht bei dieser ersten Pferde- und Reiterfahrung bleiben.

Der Reitsportverein "RSV Rosenthalerhof" wurde im Herbst 2009 von 9 Reitbegeisterten gegründet.

Ziele des Vereins sind

die Heranführung der Jugend an den Reitsport und die gezielte Förderung.

Auch im Erwachsenenalter kann man das Reiten noch erlernen.

Wir bedanken uns bei unseren
    Sponsoren!

Wenn man das Pferd in die Haltung bringt,
die es selbst annimmt, wenn es sich das schönste Aussehen geben will,
so erreicht man, dass das Pferd des Reitens froh und prächtig,
stolz und sehenswert erscheint!

(Xenophon aus "Über die Reitkunst")

REITEN ist mehr als ein SPORT
REITEN ist ein GEFÜHL und VERTRAUEN
REITEN ist eine LEBENSEINSTELLUNG voller FASZINATION und SEHNSUCHT

(Verfasser unbekannt)

"Wer gut sattelt, reitet gut."

(Verfasser unbekannt)

Pferde lügen nie und haben auch niemals ein materielles Denken.
Sie leben in der Gegenwart, haben aus der Vergangenheit gelernt und interessieren sich nie für die Zukunft.

(Jean-Claude Dysil)